Improvisations-Theater kann vieles sein ... Genau wie in der Musik und allen anderen Künsten gibt es zahlreiche verschiedene Stilrichtungen. Von Comedy-Kurzszenen über improvisierte Krimis, klassische Dramen, thematisch angebundene Kongress-Unterhaltung bis hin zu modernen künstlerischen Konzepten ist alles möglich.

Was also macht das Fast Forward Theatre?

Bei unseren öffentlichen Auftritten spielen wir oft Comedy-Formate. Zum Teil thematisch (wie bei unserem Krimi "MordLust" oder unserer Thriller-Komödie "Verhagelte Ernte"), zum Teil komplett offen (wie z.B. beim "Impro-Keller"). Zudem entwerfen wir regelmäßig mehr im Bereich des Theaters oder der Performance angesiedelte Projekte, um unsere eigene und die Bandbreite des Improtheaters insgesamt auszuloten und zu erweitern. Dazu gehören der "26-Stunden-Impro-Marathon", die Performance "Supperville", aber auch die klassischen sogenannten "Improtheater-Langformen", bei denen über den Verlauf des Abends ein längeres, zusammenhängendes Theaterstück improvisiert wird. In diesem Kontext treten wir auch regelmäßig bei Theaterfestivals auf, u.a. in der Schweiz, in China und in Hong Kong.

Bei unseren gebuchten Auftritten für Unternehmen und Tagungen sind wir natürlich weiterhin spontan - aber: Hier finden keine Experimente unsererseits statt. Wir benutzen bewährte Methoden und jahrelange Erfahrung, um die Themen der Tagung oder des Unternehmens witzig, konstruktiv und energetisch auf den Punkt und auf die Bühne zu bringen. Vorausgeht immer ein ausführliches Briefing. Schließlich wollen wir verlässlich unsere Auftraggeber zufriedenstellen und unsere Zuschauer professionell unterhalten. Dass uns das gelingt, zeigen die begeisterten Rückmeldungen und zahlreichen wiederholten Buchungen unserer Kunden (siehe auch unsere Referenzen).

Wie sieht das z.B. konkret aus?

Zwei oder mehr Schauspieler betreten die Bühne. Lassen sich vom Publikum ein oder zwei thematische Begriffe nennen, ein Setting, eine Stimmung, Eindrücke des Tages. Und beginnen sofort, ohne "Bedenkzeit", auf dieser Basis witzige, kurzweilige Szenen zu spielen. Auf den Punkt, zum Thema. Sie reflektieren Erfahrungen des Publikums, kreieren neue Möglichkeiten und stellen Bekanntes in einen neuen Kontext. Sie unterhalten und zeigen gleichzeitig neue Perspektiven.

Die Akteure des Fast Forward Theatre sind gleichzeitig Schauspieler, Skriptwriter und Regisseure. Sie entwickeln das "Drehbuch" für die Szene live, während sie spielen. Fließend, flexibel, im Kontakt mit dem Publikum.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.